Wie wollen wir lernen (lassen)?

Das Konzept

An der Freien Schule Osnabrück erhalten die Kinder die Möglichkeit, sich Wissen, Fähig- und Fertigkeiten durch eigene Lernzugänge und die starke Berücksichtigung der persönlichen Interessen anzueignen. Die Kinder entwickeln bereits jetzt Handlungs- und Gestaltungskompetenzen. Dabei fördern wir die Kinder in der Entwicklung ihrer unterschiedlichen Begabungen und Interessen.

1. Wir wollen einen Lebens- und Lernort sein, der Kindern die Möglichkeit gibt, sich Wissen, Fähig- und Fertigkeiten selbstgesteuert anzueignen.

Wir gehen davon aus, dass Kinder erfolgreich lernen, wenn sie ihre eigenen Lösungsansätze für ihre Ziele verfolgen können und sich dabei im Austausch mit anderen unterstützenden Lernpartner/innen befinden. Nicht ein vorgeschriebener gleicher Lehrgang für alle, sondern ein hochgradig individualisiertes Lernen für jede/n Einzelne/n! Zentrales Prinzip der Freien Schule ist demnach das eigenmotivierte Lernen auf eigenen Wegen bei allen Inhalten und Themen.

2. Wir wollen einen Lebens- und Lernort sein, der Kindern hilft, Handlungs- und Gestaltungsfähigkeiten für ihre jetzige und zukünftige Lebenswelt zu erlangen.

Angesichts der politischen, ökonomischen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit stellt sich die globale Entwicklung unseres Planeten immer komplexer dar. Oftmals wird gesagt, dass man den Lernstoff aus der Schule für das Leben brauche. Doch bereitet denn die Schule von heute ausreichend auf eine zunehmend nicht vorhersehbare Zukunft vor? Damit sich Schüler/innen zu mündigen Bürgern entwickeln, die die Zukunft mutig und solidarisch gestalten, bedarf es unserer Freien Schule, in der sie nicht in der Theorie, sondern tatsächlich im Hier und Jetzt die dafür notwendigen Fähigkeiten erlangen.

3. Wir wollen einen Lebens- und Lernort sein, der alle Kinder in ihren unterschiedlichen Begabungen und Interessen fördert.

Kinder können nur dann ihre eigene Persönlichkeit gut entwickeln, wenn sie ihre Interessen und Begabungen kennenlernen und den Raum erhalten, ihnen intensiv nachzugehen. Über die Beschäftigung mit für sie interessanten Inhalten und Tätigkeiten machen sie zuallererst Könnenserfahrungen. Das Wissen über die eigenen Stärken und das Ausleben dieser stellt für die Kinder schließlich das Fundament dar, um sich später in ihrer Menschlichkeit, das heißt auch mit Schwächen und Begrenzungen, persönlich annehmen zu können. Wir möchten Kinder an der Freien Schule deshalb dazu verhelfen, eine stabile Persönlichkeit auszubilden.

 

 

 

 

-->