Wie wollen wir lernen (lassen)?

Home / Wie wollen wir lernen (lassen)?

Leitbild und praktische Umsetzung für die Freie Montessori Grundschule Osnabrück

So lernen und leben wir gemeinsam:

eigenmotiviert – Kinder lernen jederzeit, ihnen wohnt eine intrinsische Motivation inne, Neues erfahren und erleben zu wollen. Dabei unterscheiden sie nicht zwischen Lernen und Spielen, da beides zusammengehört. Die Kinder finden sich in altersgemischten Gruppen nach eigenen Interessen zusammen und bestimmen selbst, wie, wo und wie lange sie sich mit einem Thema beschäftigen.

gleichwürdig –  alt und jung begegnen einander auf Augenhöhe und gehen respektvoll miteinander um. Wir legen Wert auf die Beziehung zueinander, getragen von Offenheit, Empathie, Authentizität, Achtsamkeit und Liebe. Auf diese Weise schaffen wir eine Basis für unsere Kinder, damit sie ihrerseits friedvolle Beziehungen stiften können.

kommunikativ – wir setzen uns für eine neue Form des Umgangs und der Kommunikation miteinander ein, welche den Dialog fördert. Unsere Schule lebt von einer gegenseitigen Anerkennung verschiedener Meinungen und Themen, die  gemeinsam  mit allen Interessierten diskutiert werden.

ganzheitlich  – auf unserer Schule lernen Kinder mit allen Sinnen, mit Hand, Herz und Verstand in ihrem eigenen Tempo. Sie machen praktische Erfahrungen und lernen daraus. Die Theorie dient dabei dem Verständnis der Praxis. Statt einzelner Fächer bieten wir Aktivitäten und Projekte an, bei denen die Kinder fächerübergreifend arbeiten.

miteinander – Die Lehrkräfte an unserer Schule sind vor allem Menschen, die den Kindern als begleitende Berater zur Seite stehen. Sie unterstützen die Kinder sowohl im Lernen als auch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Sie bewerten nicht nach richtig oder falsch, sondern freuen sich zu erkennen, dass es mehrere Wege zur Lösung gibt.

wertschätzend – wir vergleichen Kinder nicht miteinander, denn jedes Kind ist als Individuum einzigartig und besonders. Unsere Schule betrachtet es als ihre zentrale Aufgabe, diese Einzigartigkeit zu entdecken, zu fördern und zu entwickeln. Wir fördern keinen offensiven Wettbewerb zwischen den Kindern. Auf unserer Schule werden Fehler nicht nur akzeptiert und toleriert, vielmehr bilden sie die Basis für ein gesundes, intensives Lernen.

zukunftsorientiert – bei uns erwerben Kinder Fähigkeiten und Kompetenzen, die sie zu einem erfüllten Leben in der heutigen Gesellschaft befähigen. Sie lernen, sich selbst zu vertrauen und sich der eigenen Potentiale und Stärken bewusst zu werden.  Wir helfen ihnen, ihre Bedürfnisse selbst zu erkennen und zu formulieren. Jedes Kind wird mit seinen Stärken und Schwächen wahrgenommen und angenommen.